Skip to content

This cache has been archived.

eigengott: Da es hier seit Monaten keinen Cache zu finden gibt, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

Dürener Stadtmauern (Schatzsuche Bonus)

A cache by Supernaturals Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/31/2011
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Stadt-Cache in Düren mit ca. 2 km Länge, der euch entlang der ehemaligen, fast 1000 Jahre alten Stadtmauern führt. Außerdem Teil einer Schatzkarte, Details siehe unten!


5. Cache unserer Schatzsuche-Serie

Enthält eine Münze, diese ist einer von vielen Schlüsseln, mit denen ihr demnächst eine Schatzkarte basteln könnt :-) Der dazugehörige Rätsel-Cache (GC2YRCD) ist derzeit noch nicht aktiv, wir müssen erst noch alle Schlüssel verstecken!

Bitte prägt euch die Münze genau ein oder macht ein Foto, denn um den Schatz zu finden werdet ihr eine Frage dazu beantworten müssen!

#######################################################

Bevor ihr loslegt, solltet ihr noch folgendes wissen: Dies ist ein reiner Stadt-Cache. Er ist super mit Kinderwagen und Rolli zu absolvieren, allerdings ist es nicht empfehlenswert, die Stationen mit dem Auto abzufahren, da oft keine Parkmöglichkeit besteht und außerdem sollt ihr euch ja ein bisschen bewegen ;-) Auch mit Hunden ist die Runde möglich, allerdings besteht logischerweise überall Leinenpflicht und bis auf ein paar kleine Grünflächen zwischendurch geht es über Bürgersteige und an Straßen vorbei. Ob das euren Hundis Spaß macht wisst ihr selber am besten, für unsere Oldies wäre es nichts gewesen. Auf Kinder solltet ihr gut acht geben, denn es sind viel befahrene Straßen in der Nähe, allerdings gibt es überall Bürgersteige und man muss nicht auf der Straße laufen. Stadt halt...
Es ist zu keiner Zeit notwendig in Gebüschen oder durch Gebüsche zu laufen. Die bestehenden Trampelpfade führen zu Penner- und Pipi-Ecken und sind leider genauso Teil von Düren wie die gelegentlichen Gruppen zwielichtiger Gestalten, die euch besonders an WP6 begegnen könnten. Vor denen muss man aber keine Angst haben, die sind meistens eh schon so besoffen dass ihnen (fast) alles egal ist.
Ansonsten hat Düren auch ganz viele schöne Sachen zu bieten, alles aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen, aber ihr werdet schon sehen :-)


Mehr Infos gibt's --> HIER

Los geht's bei WP1:

N 50°48.112
E 006°29.192

Direkt in der Nähe kann man auch parken, leider nur mit Parkschein. Oder ihr versucht euer Glück in einer der Nebenstraßen.

Wenn ihr WP1 gefunden habt, steht ihr vor dem Pletzerturm:

""Der halbrunde Bastionsturm aus Backsteinen wurde Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut und ist Teil der Dürener Stadtbefestigung. Im Untergeschoss und im Obergeschoss hat der Turm eine Gewölbekuppel.""

Hier könnt ihr eine geschmackvolle "Königin" entdecken. Wie viele Buchstaben hat ihr Name?

Antwort = A

*****************************************

Jetzt geht ihr weiter zu WP2:

N 50°48.(A*2+3)(A-3)
E 006°29.(A+1)7

Ihr steht jetzt vor einem kleinen Turm, genannt "Rondell". Auch er stammt aus dem 16. Jahrhundert, wurde aber zwischenzeitlich stark erneuert.

Hier ist ein gewisser Tatbestand per Warnschild ganz besonders verboten und wird sofort mit recht kostspieligen Konsequenzen bestraft. Aber nur zu bestimmten Uhrzeiten. Wie viele Stunden pro Tag gilt dieses Verbot?

Anzahl = B

*****************************************

Jetzt wirds langsam interessant. Wenn ihr die kleine Passage findet, könnt ihr einen Abstecher in die Wirtelstraße machen, wo man bummeln, shoppen und was essen kann. Und wen ein Bedürfnis drückt, der kann sich dessen im Kaufhof erleichtern :-)

*****************************************

WP3 findet ihr dann bei:

N 50°48.(B+10)7
E 006°28.(B-4)0(A-3)

Hier könnt ihr quer durch einen Biergarten ein Stück Original-Stadtmauer bewundern. Eigentlich ist das Mauerstück noch länger (weiter nach links), doch der Großteil ist nicht einsehbar, denn die Stadt Düren hielt es für ganz wichtig, hier ihr Ordnungsamt anzusiedeln und alles abzusperren :-/

Aber zurück zum Biergarten: Hier wachsen junge Bäume. Wie viele sind es?

Anzahl = C

*****************************************

WP4 liegt bei:

N 50°48.(C-1)(A-1)1
E 006°28.(A-3)(5*B+C)

Unterwegs wird euch das Phillippstor auffallen. An dieser Stelle stand bis 1824 eines der Stadttore mit dem selben Namen. Vor Ort sind auch 2 Infotafeln mit historischen Bildern.

Am WP angekommen, steht ihr wieder vor einem Stück Stadtmauer. Dieses ist sogar beschriftet und auf dem Schild findet ihr eine Zahl.

Quersumme der Zahl = D

*****************************************

WP5 ist ein weiteres Mauerstück aus dem 12. Jahrhundert, welches auch sehr gut erhalten ist und nachts sogar beleuchtet wird!

Auf dem Weg kommt ihr u. a. am Leopold-Hoesch-Museum vorbei, dort liegt auch ein Döschen ;-) Und direkt am WP liegt das Papier-Museum, das auch immer einen Besuch wert ist.

N 50°48.0(2*A+2*B-1)
E 006°28.(B-C-D)(D+1)(A-D-1)

Wenn ihr vor der Mauer steht und euch nach rechts wendet, seht ihr ein Rad. Wodruch wird dieses Rad angetrieben?


Buchstabenwert des 1. Buchstabens der Lösung = E

*****************************************

WP6:

N 50°47.(D*3)(E*3+2*C)
E 006°28.(4*E-A)(D-2)

Ihr solltet jetzt in einem kleinen Park gelandet sein, wo ihr weitere Mauerreste sowie endlich mal wieder ein Türmchen entdecken könnt. Letzteres nennt sich Grönjansturm und befindet sich auf dem Gelände des Stiftischen Gymnasiums und daher werdet ihr leider von einem Zaun abgehalten, es näher zu inspizieren.

Wenn ihr hier genug begutachtet habt, nehmt ihr den offensichtlichen Ausgang am Ende des Schulzaunes.

Frage: Was müsst ihr hier überqueren?

Eine Ampel: F = 4
Einen Bach: F = 6
Einen Zebrastreifen: F = 5

*****************************************

WP7:

N 50°47.(F+D)DC
E 006°28.(E-B-C)(F-D-1)0

Hier habt ihr einen schönen Blick auf den "Dicken Turm", ebenfalls unzugänglich weil auf Schulgelände.

In eurer Nähe befindet sich ein Lichtspender, dieser trägt eine Nummer.

Bildet die Quersumme und ihr erhaltet G.

*****************************************

Als nächstes findet ihr wieder einen Turm mit Mauerwerk drumherum.

WP5:

N 50°47.(A-G)FC
E 006°28.(B-D)(F+C+G)(D+C)

""Der Spießenturm wird auch "Graue Mütze" genannt. Der halbrunde Bastionsturm aus Backsteinen wurde in den 1990er Jahren restauriert. Im Inneren steht eine Bruchsteinmauer, im Ober- und Untergeschoss mit Gewölbekuppel. Das Mauerwerk ist 0,80 m dick. Im Anschluss an den Turm ist noch ein Stadtmauerrest vorhanden. Der Turm wurde Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut und ist Teil der Dürener Stadtmauer.""

Wenn ihr euch die Graue Mütze mal genauer anschaut, werdet ihr ein "umgekehrtes Schlüsselloch" finden. In welche Himmelsichtung zeigt dieses?

Norden: H = 6
Süden: H = 7
Osten: H = 8
Westen: H = 9

*****************************************

Nun könnt ihr euch aufmachen zum FINAL:

N 50°47.(H+1)(H-C)D
E 006°28.(H+C)(F+C)(B-A+2*G)

Dieser Ort ist leider ein bevorzugtes Muggel-Brutgebiet, daher sollte man sich möglichst gut tarnen, evt. mit einem Busch oder einem Entenkostüm :-D

*****************************************

Damit der Rückweg zum Auto nicht zu langweilig ist, könntet ihr noch die Annakirche besuchen: N 50°48.085 E 006°29.033. Oder die Gaststätte "zur Stadtmauer" bei N 50°48.038 E 006°29.209, in dessen Hinterhof auch noch ein Original-Stück der Mauer steht.

Nun aber viel Spaß bei eurem kleinen Spaziergang, und denkt immer daran: Diese Mauern haben vor Hunderten von Jahren die ursprüngliche Form der Stadt Düren gebildet. Sie haben Schlachten und Kriege gesehen und überlebt, von denen wir heutzutage nur lesen können. Lasst eure Gedanken und eure Fantasie ein wenig schweifen und versucht euch vorzustellen, wie hier die Menschen mit Pferdekutschen durch die Stadttore gefahren sind. Denkt euch die Straßen und Autos und Gebäude außerhalb der Mauern weg und schaut über weites Feld, durchzogen von einigen Schotterwegen, die das alte Düren mit den umliegenden Orten verbanden... Und plötzlich sieht man Düren mit ganz anderen Augen, oder?

Wir hoffen ihr habt genauso viel Spaß beim Suchen wie wir beim Legen, eure Supernaturals

Additional Hints (Decrypt)

JC3: Oähzr, avpug Oüfpur
JC8: Fvrur Fcbvyreovyq
SVANY: Fvrur Fcbvyreovyq

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.