Skip to Content

<

Kursächsische Postmeilensäulen*

A cache by moooment Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/21/2018
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: virtual (virtual)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


KURSÄCHSISCHE POSTMEILENSÄULEN* / SAXON MILEPOSTS*

*Die kursächsischen Postmeilensäulen wurden ab 1721 von Adam Friedrich Zürner auf Anweisung des sächsischen Kurfürsten „August des Starken“ aufgestellt. Als Viertel-, Halb- und Ganzmeilensäulen an den Poststraßen und als Distanzsäulen an Marktplätzen und Stadttoren errichtet, zeichnete sich dieses sächsische System gegenüber anderen durch die landesweite Durchsetzung, die hervorragende Genauigkeit der Messungen und die üppige Säulengestaltung aus.

Zinnfiguren
Auf den Säulen findet man keine Längenangaben. Eine Entfernung von zwei Stunden entspricht einer sächsischen Postmeile, also 9,062 km. Das an den Säulen angebrachte Doppelwappen dokumentiert Augusts Würde als sächsischer Kurfürst und polnischer König in Personalunion. Die Initialien „AR“ stehen für Augustus Rex und das Posthorn zeigt die staatliche Posthoheit an. Heute findet man in Sachsen noch rund 60 Distanzsäulen und etwa 200 Meilensäulen. Eine Liste findet man bei Wikipedia, digitale Karten übersichtlich und detailliert. Weiterführende Informationen bieten zudem die Seiten der Forschungsgruppe Kursächsische Postmeilensäulen, eine private Seite zum Thema und der Artikel bei Wikipedia.

Mittweidaer Postmeilensäule
Die Postdistanzsäule Mittweida gibt Aufschluss über den Beginn eines modernen Verkehrswesens, das in Kursachsen durch die Aufstellung der Steinsäulen ausgelöst worden ist. Auf einem Sockel erhebt sich der Obelisk aus rochlitzer Porphyr. Dieser trägt die Jahreszahl 1725 und ein Posthorn. Darüber in barocker Fraktur die Namen der Poststationen und die Entfernungen. Die unter der Königskrone vereinten beiden Wappen, das polnisch-litauische und das kursächsische, befinden sich an den vier Flächen des Obelisken nicht wie sonst an zwei gegenüberliegenden Kanten. Eine Distanzsäule gleicher Gestaltung gibt es im Freistaat nur noch einmal in Leisnig und ähnlich in Zwickau.

Aufgrund finanzieller Engpässe erhielt die Stadt die Genehmigung, nur eine einzige anstatt der urprünglich vier gedachten Säulen aufzustellen. Weil durch das vierte Stadttor, das Brühltor, keine Straße, sondern nur ein Feldweg verlief, ist lediglich an drei Seiten eine Distanzschrift angebracht worden. Insgesamt sind 65 Ortsnamen verzeichnet. Eine Ratsniederschrift von 1726 belegt, dass 94 Taler, 10 Groschen, 10 Pfennige allein für die Säulenaufstellung nicht ausgereicht hätten und man sich um weitere Gelder bemühen müsse.

Aufstellung der Säule 1984
Über die Jahre stand die Postmeilensäule an verschiedenen Orten in der Stadt, zeitweise wurden Teile auf dem Bauhof oder im Stadtmuseum verwahrt. 1969 wure sie an der Ecke Goethestraße/Heinrich-Heine-Straße aufgestellt, 1984 stand sie an der Südseite des Marktes und seit dem 21. Juli 2005 an seiner heutigen Position an der Nordostseite des Marktes.



Aber jetzt ab die Post!
Eure Aufgabe besteht darin, neben der Mittweidaer Postmeilensäule möglichst am selben Tag bzw. innerhalb der angegebenen Reisezeit eine zweite darauf vermerkte kursächsische Postmeilensäule (Distanzsäule) zu besuchen. In welcher Stadt sie steht, sei Euren Reisplänen überlassen. Die Standorte der vorhandenen Postmeilensäulen (Distanzsäulen) sind als Wegpunkte hinterlegt und in der folgenden Liste und Karte rot dargestellt:

Karte der Orte

Liste der Orte

Existierende kursächsische Ganz-, Halb- und Viertelmeilensäulen in den nicht rot dargestellten Städten (z.B. Luckau, Bautzen, Zeitz, Bad Lausick, Colditz, Bad Langensalza oder Torgau, bitte keine entfernten Ortsteile) sind auch möglich. Kursächsische Postmeilensäulen in anderen Städten lasse ich nur in wirklich gut begründeten Ausnahmefällen gelten. Bitte beachtet den Unterschied zu den „Königlich sächsischen Meilensteinen“ – die stammen aus einer anderen Zeit (nach 1815) und können daher nicht als Zielpunkt anerkannt werden.

Bitte nutzt vorzugsweise (für Groundspeak nicht notwendig, vom Owner erwünscht) die folgende Grafik als Rahmen für Euren Log und füllt ihn entsprechend der Angaben – entweder digital oder gedruckt, gebastelt und gescannt. Ladet Euer Ergebnis bitte mit Eurem Log hoch:

Rahmen für Euren Log
Hier noch einmal (als Text) die Bestandteile, die Euer Log enthalten sollte:
  1. Rahmendaten: Eure Zielstadt, Euer Fortbewegungsmittel, das Datum und Eure Reisezeit.
  2. Dokumentation Eurer Reise, z.B. als GPX-Trail, Handskizze oder Karte (optional, d.h. die müsst Ihr laut Groundspeak auch weglassen dürfen).
  3. Ein Foto der Postmeilensäule Mittweida mit Markierung der Stadt, zu der Ihr reisen werdet. Wenn möglich, sollte auch Euer Fortbewegungsmittel darauf zu sehen sein.
  4. Ein Foto der Postmeilensäule Eurer Zielstadt in vergleichbarer Perspektive, wenn möglich mit Markierung der Stadt Mittweida darauf (wenn vorhanden) und möglichst wieder dem Fortbewegungsmittel, das Euch von Mittweida hergebracht hat.

P.S.: Wer tatsächlich mit Pferd oder Pferdekutsche reist, darf sich von mir eine Schüssel Haferflocken für das Tier abholen!




English version
For the translation of the descriptive text about the history of Saxon Mileposts and the one in Mittweida, please use an online translater such as DeepL or the Google Translator.

Further information in English language on the topic can be found in this Wikipedia article. A list in German with pictures can be found here, digital maps with pictures here and here.

Your task will be to visit Mittweida's Milepost and a second one that is mentioned on the column. You are free to choose any engraved city from the list depending on your travel plans and directions. The location of still existing Saxon Mileposts are added as waypoints to this listing and are marked in red in the list and map above in the German description.
Remaining smaller mileposts (half or quarter of a mile) in the cities not marked in red (e.g. Luckau, Bautzen, Zeitz, Bad Lausick, Colditz, Bad Langensalza or Torgau) are also possible. Mileposts from this period in other Saxon cities are only allowed in well-justified cases.

For your log, you may please use the frame shown above. Fill it digitally or print, cut, paste and scan it before uploading it with your log. (It was ruled out as a log requirement but I kindly ask you to do this.)

Here is a list of the mentioned items and information you are asked to collect and mention/upload with your log:
  1. The name of the city you chose to travel to, the means of transport, date and duration of your journey (St.=hours).
  2. Documentation of your journey, e.g. the GPX Trail, a hand-drawn sketch or map (I must make this optional for the aforementioned reason).
  3. A photo of Mittweida‘s milepost with a mark of the city you are traveling to. If possible, also have your transport in the picture.
  4. A picture of the milepost of the city you are traveling to in a comparable perspective showing the mark „Mittweida“ (if available). Try also to have your transport in the picture.


Virtual Reward - 2017/2018

This Virtual Cache is part of a limited release of Virtuals created between August 24, 2017 and August 24, 2018. Only 4,000 cache owners were given the opportunity to hide a Virtual Cache. Learn more about Virtual Rewards on the Geocaching Blog.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

  • Aufstellung 1984
  • Karte der OrteKarte der Orte, die auf der Mittweidaer Postmeilensäule aufgeführt sind - existierende Distanzsäulen sind rot dargestellt.
  • Liste der OrteListe der Orte, die auf der Mittweidaer Postmeilensäule aufgeführt sind - existierende Distanzsäulen sind rot dargestellt.
  • Postmeilensäule
  • UrkundeDiesen Rahmen bitte wie angegeben befüllen und mit Eurem Log hochladen.
  • Zinnfiguren

126 Logged Visits

Found it 120     Write note 5     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 211 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.