Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

Mystery Cache

Der kopflose Ritter vor der Pipinsburg

A cache by Sösebub Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/8/2018
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Fünf Jahre nachdem der Cache "Die Pipinsburg" archiviert wurde, musste hier endlich mal was Neues her. Folgende Geschichte haben wir zu erzählen:

Im Jahre 1246 wurde ein feindlicher Ritter von seinem König geschickt, in die Pipinsburg bei Osterode einzudringen, um dort für eine spätere Eroberung zu spionieren. Doch die mächtige Burg war so gesichert, dass dieses Unterfangen schwierig war. Also überlegte der Ritter sich, wie man hier wohl am einfachsten eindringen könnte.

Er beobachtete einige Zeit das stete Kommen und Gehen der Händler, Soldaten, Besucher und Burgbewohner und fand schnell heraus, dass die schwere Zugbrücke sich nach Nennen einer immer anderen Parole öffnete und Einlass gewährt wurde. Legitime Ankömmlinge, mussten einfach nur ein wenig rechnen können. Nach Angabe des richtigen Ergebnisses, öffnete sich die schwere Zugbrücke, und es wurde ihnen Zugang gewährt.

Der Ritter legte sich also auf die Lauer und lauschte, der Kommunikation zwischen Wache und Ankömmlingen. Nach Ausruf der Torwache: "8, wie ist die Parole?", war die Antwort, "4". Ein Soldat erschien: Der Ausruf der Wache war "16", die Parole des Söldners lautete "8". Beiden wurde Einlass gewährt. Viel zu schnell meinte er jetzt das Prinzip bereits durchschaut zu haben und machte sich wieder aus dem Staub.

Als "schlauer" Ritter wusste er jetzt, wie hier gerechnet werden musste, um sich Einlass zu verschaffen. Am nächsten Tag klopfte er also an das schwere Tor, um sein böses Vorhaben umzusetzen. Zuvor rief ihm die Torwache eine Zahl zu: "22...?" tönte es laut und deutlich. Spontan rief der Bösewicht laut und vernehmlich "11" zurück. Allerdings war "11" leider falsch...!!! Der Torwächter zog sein Schwert, und mit einem Hieb war der Ritter kopflos. Der Schädel kullerte dabei bis zur Finalstation, wo er noch heute liegt, um von euch besucht zu werden

Um an die Final-Koordinaten zu gelangen, müsst ihr allerdings das Prinzip erkannt haben und die korrekte Parole herausfinden.

Folgende drei Zahlen ruft euch die Torwache zu:

62 = F
31 = I
2 = N

Ermittelt daraus nun die richtige Parole für den Zugang zum Final!

Jetzt müsst ihr nur noch ein wenig rechnen und die Variablen "F I N A L" durch die richtigen Zahlen ersetzen:
Hierfür benötigt ihr als Berechnungsbasis die Nachkommastellen beider Cachekoordinaten (Nord und Ost vom Start)
Die Nachkommastellen der Nord-Koordinate addiert mit "F" ergibt "A"
Die Nachkommastellen der Ost-Koordinate addiert mit "IN" das ergibt"L"

Diese beiden Ergebnisse setzt ihr einfach an die Platzhalter "A" und "L" und ihr findet den Schädel des Ritters:

N51° 44,A
E10° 12,L

Diese Location mit ihrer prachtvollen Umgebung ist es allemal wert, auch mehrfach angelaufen zu werden. Wer dies aber nicht möchte, um sich NUR auf's "Schatzsuchen" zu konzentrieren, sollte vorsichtshalber den GCChecker nutzen! Auch "alte Hasen" mit schlauem Köpfchen sind beim Kopfrechnen schon mal schnell "kopflos" und steuern die falschen Koordinaten an

Hier deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels überprüfen!

Die ersten 3 Finder:

FTF: Blacky75
STF: Kangooo
TTF: glück-auf

Ihr könnt gern die enthaltenen Erstfinderurkunden (in doppelter Ausführung) mitnehmen und euren Namen darauf eintragen.

Damit es an der Final-Location nicht zu Irritationen kommt, tarnt bitte, bitte die besondere "Dose" wieder gut genug, da sich hierher ab und zu auch Muggels "verirren"! Schaut also ganz genau, ob auch wirklich ringsherum absolut nichts von dem Mystery zu sehen ist!

Hier findet ihr detaillierte Infos zur Pipinsburg Osterode

Besucht doch auch mal den in der Nähe befindlichen Pipicash - GC4FNGR von Anhydrit!

Auch das Final vom Cache "Erzähl' mir nichts vom Gipskrieg" - GC1DG0F von mplush ist nicht weit entfernt!

Oder besucht den Cache Sedanturm [Reloaded] - GC68NZ3 vom Team Soko32...

Viel Spaß wünscht euch

Additional Hints (Decrypt)

113

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

  • Infotafel Seite 1An den Startkoordinaten zum Zugang zur Pipinsburg befindet sich eine große 2-seitige Infotafel mit vielen interessanten Details
  • Infotafel Seite 2An den Startkoordinaten zum Zugang zur Pipinsburg befindet sich eine große 2-seitige Infotafel mit vielen interessanten Details
  • Luftbild der Wallanlage 04/2018Am rechten Bildrand in der Mitte befindet sich die ausgedehnte Wallanlage der ehemaligen Pipinsburg. Der Rest zeigt den Vorharz (oben) und Lasfelde-Petershütte-Katzenstein (Bildmitte) und Osterode (rechts). Die Weiterverwendung des Fotos für andere Publikationen erst nach Zustimmung des Owners!
  • VorsichtHier bitte sehr vorsichtig agieren und die Absperrung nicht übersteigen - Absturzgefahr!
  • Wallanlage der Osteroder PipinsburgBlick aus westlicher Richtung über das gesamte Areal

7 Logged Visits

Found it 4     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 8 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 4/21/2018 6:32:32 AM Pacific Daylight Time (1:32 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page