Skip to Content

View Geocache Log

Found it mpunkthpunkt found Traunschatz

Thursday, 02 November 2017Oberösterreich, Austria

Diesen spätherbstlichen Vormittag musste ich unbedingt in der freien Natur verbringen. Zwar war es in der Früh noch etwas frisch und nebelig, aber so bald musste ich ja nicht aus dem Haus. Und bis ich dann mein Ziel erreicht hatte, war auch der Nebel der strahlenden Sonne gewichen. So fand ich im Pulli mit hochgekrämpelten Ärmeln mein Auskommen. Bei der Entfernung die ich dann schlussendlich zurückgelegt habe, wurde mir doch ziemlich warm. Aber wo war ich denn nur genau? Seit langem hat es mich mal wieder in die Nähe der Traun gezogen. Die meisten Quälgeister und ein Großteil des störenden Gemüses hat sich der Witterung gebeugt und ich konnte entspannt meine Tour entlang des Gewässers abwandern.

Primäres Ziel war der älteste Cache des Bezirks Linz Land – der Traunschatz. Ein geeigneter Abstellplatz in nicht allzu weiter Entfernung der Startkoordinaten war rasch gefunden (im Nachhinein gesehen, hätte ich ruhig noch etwas weiter dabei parken können). Das gesuchte Zeichen und die Zahl waren rasch gefunden. Auch die Ermittlung des nächsten Wegpunktes war trotz fehlender Zahlenstelle kein Problem. Aber dorthin ist es schon ein schöner Hatscher. Aber alle Schritte und Zeitangaben haben ungefähr gepasst und nach schönem Spaziergang bin ich fast punktgenau bis zum Doserl vorgedrungen.

Ab Rückweg musste ich dann noch dem Schwerkraftcache „Free Falling“ einen kurzen Besuch abstatten. Hab ich mir schon lange Mal vorgenommen, aber ein früher Besuch hätte mich durch feuchte Nass geführt. Heute konnte ich einen trockenen Weg dorthin finden. Dank fehlender Vegetation konnte das Versteck auch schnell gefunden werden. Der Mechanismus war schnell klar und ich konnte mich ins Logbuch eintragen, ehe es weiter Richtung CM zurück ging.

Bevor ich aber mit zu wenigen Caches wieder abziehen musste, hab ich noch die Wasserräder besucht. Zwar hab ich mich nicht auf das Bankerl gesetzt, konnte den Cache dann aber trotzdem schnell finden. Zuerst habe ich das Vogelnest verdächtigt, aber einen Griff später hatte ich die Dose in der Hand.

Dem noch nicht genug, musste ich noch dem guten, alten Ronald Biggs helfen, seine Beute wieder zu finden. Seine Chiffriermaschine war selbsterklärend und nach einigem Hin und Her hatte ich die Koordinaten und den Öffnungshinweis auf dem Papier. Ein kleiner Abstecher auf dem Weg zurück zum Auto brachte mich direkt zur Beute. Aber oh Schreck, was muss ich denn da sehen? Da haben sich Diebe an der Beute zu schaffen gemacht und sich gewaltsam Zutritt verschafft. Aber diese Idioten haben die ganze Beute liegen gelassen. Schade darum!! Ich konnte mich noch in das Logbuch eintragen und den Cache wieder ungesehen verstecken, bevor die nächste Welle von Muggeln vorbeikam…

😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆

Schöne Grüße und besten Dank an werner85 [adopted from H-nes] fürs Legen, Hegen und Pflegen des Caches "Traunschatz", meiner #4253, sagt mpunkthpunkt!!

infoA multi-cache ("multiple") involves two or more locations, the final location being a physical container. There are many variations, but most multi-caches have a hint to find the second cache, and the second cache has hints to the third, and so on. An offset cache (where you go to a location and get hints to the actual cache) is considered a multi-cache.
Visit Another Listing:

Advertising with Us

Return to the Top of the Page