Coiled rattle snake by a geocache

Die besten Geocaching-Anekdoten

„An einem schönen Sommertag machte ich mich auf den Weg zu einem Cache, mitten in einem kleinen städtischen Wald…“ Wir haben vor kurzem Geocacher auf Facebook gebeten, einige ihrer besten Geocaching-Anekdoten zu teilen, und die Antworten haben uns nicht enttäuscht! Von Begegnungen mit Wildtieren bis hin zur Jobsuche sind hier einige der Geschichten, die uns am besten gefallen haben.

Wir sind zu Ground Zero gekommen, nur um festzustellen, dass der Cache nicht dort war, wo der Hinweis es beschrieben hatte. Er saß einen Zaunpfosten weiter genau neben einer Klapperschlange! Ihr Kopf war nur etwa einen Zentimeter vom Behälter entfernt. Damit sie mich nicht um meinen Fund brachte, nahm ich einen Stock, der lang genug war, um einen sicheren Abstand zur Schlange zu halten, und stieß den Cache weg. Junge, war die sauer!
~ Cathy H.

Hinter den Kulissen: Das Bild oben im Blog wurde am Ort von Cathys Geschichte geknipst!

Ich blieb vor einer Haustür stehen, um einen Letterbox Cache zu loggen. Der Cache-Besitzer kam aus der Garage um die Ecke und stellte sich vor. Wir haben beide den gleichen Vornamen und sind beide Softwareentwickler. Er sagte, seine Gruppe stelle jemanden mit meinen Fähigkeiten ein und ich war gerade auf der Suche nach einem neuen Job. Ich gab ihm meinen Lebenslauf, hatte kurz darauf ein Jobinterview und bekam den Job! Geocaching ist bereits meine Freizeit- und Bewegungsaktivität, [und] jetzt ist Geocaching auch mein Arbeitssuchprogramm! [Mein] einjähriges Jubiläum bei der Arbeit kommt im März.
~ Wes W.

Ich habe Mitte Februar einmal einen Cache in der Mulde eines Baumes gefunden. Da ich dachte, der Cache sei mit SWAG überfüllt, nahm ich die Plastikschlange, die oben auf dem Cache lag, in die Hand. Dann hob ich den Cache hoch und stellte fest, dass ich eine lebende Schlange in der Hand hatte. Das wurde mir wegen des Adrenalins an diesem kalten Wintertag doch sehr heiß!
~Paul M.

An einem schönen Sommertag machte ich mich auf den Weg zu einem Cache, mitten in einem kleinen städtischen Wald. Dort war ein Baum mit einem Loch am Boden, und mein Navi zeigte direkt darauf. Als ich mich näherte, stolperte ich über einen Ast und machte ein Geräusch. Als ich auf das Loch zurückblickte, starrte mich das Gesicht eines Waschbären an! Ich bin froh, dass ich gestolpert bin!
~Chris M.

Erzähle uns in den Kommentaren von einer Deiner besten Geocaching-Geschichten!

Guest Writer
Guest writer for Geocaching.com's blog