Dönerstag und CITO stehen vor der Tür! Hast Du Dein Event geplant?

Weniger als eine Woche Zeit um Dönerstag-Events einzureichen

Der 30. März ist der letzte Tag um Deine Dönerstag-Events auf Geocaching.com einzureichen. Keine Events in Deiner Nähe? Folge unserem Guide wie man einen fantastisches Dönerstag-Event veranstaltet und sei einen Schritt näher am Erhalt des Dönerstag-Souvenirs.

Denk daran, dass Du das Dönerstag-Souvenir erhalten kannst, wenn Du am 13. April 2017 irgendwo auf der Welt an einem Event teilnimmst. Auf gehts, mach schnell!

– – –

Letzte Chance einen 2017er Frühlings-CITO Event zu veranstalten!

Die Cache In Trash Out® Woche steht vor der Tür! Zwischen dem 22. und 30. April nehmen Geocacher überall auf der Welt an Events teil, um das “Geocaching Spielfeld” aufzuräumen und zu säubern: Mutter Erde. Egal ob Bäume pflanzen, invasive Arten entfernen oder einfach einen Park aufräumen, du wirst das CITO-Souvenir 2017 für die Teilnahme an einem CITO-Event erhalten.

Keine Events in der Nähe oder veranstaltest Du das erste Mal ein Event? Lerne untenstehend die sechs Schritte um ein erfolgreiches CITO-Event zu organisieren. Vergiss nicht, dass alle Events mindestens zwei volle Wochen (bis 8. April 2017) vor dem Event-Datum eingereicht werden müssen!

Erfahre mehr

8 nützliche Geocaching® App-Funktionen, von denen Du vielleicht gar nicht weißt, dass Du sie besitzt.

Die Geocaching® App erschien erstmals im Jahr 2013 und seitdem haben wir viele tolle Funktionen für Mitspieler aller Erfahrungsebenen zur App hinzugefügt.  Manche dieser Funktionen sind wichtige Bestandteile des Spiels, wie zum Beispiel Offlinekarten und Entwürfe, aber es gibt auch andere weniger gut bekannte Verbesserungen für Dein Geocaching-Erlebnis.

Angefangen bei Icons, die Du beim Geocaching nie beachtet hast bis zu Suchfiltern, von denen Du nichts wusstest, haben wir acht Funktionen zusammengestellt, die Dir seither vielleicht nicht bewusst waren. So kannst Du das beste aus Deinem Geocaching-Abenteuer machen.

Anzeige gelöster Rätsel-Koordinaten

In der Geocaching® App kannst Du gelöste Koordinaten für Rätselcaches eingeben. Alle gelösten Koordinaten, die Du in der App eingibst, erscheinen auf Geocaching.com. Die App zeigt auch alle gelösten Koordinaten, die Du auf Geocaching.com für alle Geocache-Arten erstellt hast.

Geöste Koordinaten in der Geocaching® App für Rätselcaches eingeben:

1. Wähle einen Rätselcache aus und tippe auf Start.
2. Wähle Eingabe gelöster Koordinaten
3. Gib neue Koordinaten ein und speichere.

Navigation zu gelösten Koordinaten mit der Geocaching® App: Wenn gelöste Koordinaten in der App oder Geocaching.com eingegeben wurden, navigiert die App immer standardmäßig zu diesen Koordinaten.

Suche nach einem Trackable anhand des Codes

Trackables sind Gegenstände, die von Geocache zu Geocache transportiert werden. So suchst Du nach einem bestimmten Trackable:

1. Tippe auf das Vergrößerungsglas links oben in der App.
2. Wähle Trackable
3. Gib den Trackable Code ein und tippe auf Suchen

Wenn Du einen Trackable anhand des Codes suchst, kannst Du den Trackable wegschnappen, mitnehmen, durchreisen lassen oder discovern.

Suche nach Caches mit Filtern

Premium-Mitglieder können nach Geocaching-Art, Größe, Schwierigkeits- und Geländegrad filtern und gefundene und eigene Caches ausschließen. Halte Ausschau nach dem Trichter-Icon oben rechts auf der Karte, um die gefilterte Suche zu starten.

Deine Suchfilter bleiben gesetzt bis Du sie veränderst oder zurücksetzt und sind auch beim Bewegen auf der Karte aktiv.

Suche nach GeoTour

GeoTours sind themenbezogene, selbstgeführte Touren, die attraktive Geocaches präsentieren, um Dir neue Orte auf der ganzen Welt zu zeigen. So suchst Du nach einer GeoTour:

1. Tippe auf das Vergrößerungsglas oben in der App.
2. Wähle GeoTour aus.
3. Gib den GT-Code ein und tippe auf Suchen

Einfügen benutzerspezifischer Wegpunkte

Ein Wegpunkt ist ein Referenzpunkt für einen physischen Standort auf der Erde. Benutze Wegpunkte, um wichtige Orte zu markieren, wie z. B. Stationen eines Rätsel- oder Multicaches, oder Deinen Ausgangspunkt an einem Parkplatz oder Wanderweg.

So fügst Du einen benutzerspezifischen Wegpunkt auf der Geocaching® App ein:

1. Wähle Wegpunkte auf der Seite Cache Details aus.
2. Tippe auf das + Zeichen, um einen Wegpunkt hinzuzufügen.
3. Speichere den Wegpunkt unter einem beliebigen Namen ab.

Von der Geocaching® App aus kannst Du leicht zu Wegpunkten navigieren, sie verändern, löschen und sie als erledigt markieren.

Längen/Breitengrad-Koordinaten für einen Cache oder Wegpunkt anschauen

Es kann in verschiedenen Situationen hilfreich sein, die Längen/Breitengrad-Koordinaten anzuschauen. Zum Beispiel ist es wichtig, die Koordinaten zu sehen, wenn man sie in einem anderen Gerät wie z. B. einem GPS-Empfänger eingeben möchte, oder wenn Du den Ort mit einem anderen Mitspieler teilen willst.

So kannst Du die Koordinaten in der Geocaching® App anschauen:

1. Wähle Wegpunkte aus auf der Seite Cache Details
2. Tippe auf den Cachenamen unter bestehenden Wegpunkten.
3. Schau die angegebenen Koordinaten an, navigiere zu ihnen oder markiere sie als erledigt.

Lesezeichelisten offline speichern

Premium-Mitglieder können Lesezeichenlisten von Geocaches für den Offlinegebrauch speichern. So lädst Du eine Lesezeichenliste herunter und greifst offline darauf zu:

1. Geh auf Meine Lesezeichenlisten in der Geocaching® App.
2. Tippe auf die Ellipse (…) neben der Lesezeichenliste, die Du herunterladen möchtest.
3. Wähle Herunterladen von Offlinedaten aus.

Offline-Karten werden in Form von Wanderkarten gespeichert. Wenn Du ohne Internetverbindung Geocachen gehst, wechsle auf die Wanderansicht, um Deine Offline-Karten zu sehen!

Zentrierte oder sich drehende Kartenansicht

Die standardmäßige Navigationsausrichtung der Geocaching® App ist der “Norden ist oben Navigationsmodus”, aber es gibt mehrere Möglichkeiten, Deinen Standort auf der Karte anzuschauen, wie z. B. zentriert oder sich drehend.

 Tippe das Icon in der oberen Ecke der Karte an, um sie auf Deinen Standort zu zentrieren. Das Icon ist grün, wenn die Karte zentriert ist und weiß, wenn Du die Kartenanzeige bewegst.

 Tippe nochmal auf das Icon, um den Drehmodus einzuschalten. Jetzt dreht sich die Karte mit, wenn Du Dich umdrehst.

Abschlussworte

Damit endet unsere Tour von acht häufig übersehenen Geocaching® App Funktionen. Die meisten wichtigen Updates der App enthalten neue Funktionen, also kannst Du damit rechnen, dass diese Liste in Zukunft wächst!

Jetzt bist Du aber an der Reihe. Haben wir irgendwelche weniger bekannten Geocaching® App Funktionen vergessen, die Du regelmäßig nutzt? Teile es uns in den Kommentaren unten mit!

3 Comments

Welcome Home Hanover: Kostenlose Trackables und Fotowettbewerb

“Welcome H|♥|ME – Hanover loves me” – and you! Und das wollen wir dir beweisen: Mit der ersten deutschen Trackable Promotion senden das kre|H|tiv Netzwerk Hannover und GeheimPunkt 500 H|♥|ME Trackables auf die Reise, um diese Botschaft in der ganzen Welt zu verbreiten.

Am Mittwoch, 22.03.2017, werden auf der CeBIT (Halle 11, Stand C60) die H|♥|ME Trackables erstmals verteilt. Danach sind sie bei ausgewählten Dönerstag-Events erhältlich. Dönerstag-Event-Ausrichter können H|♥|ME Trackables durch eine Mail an home@geheimpunkt.de anfordern.

Zeig Hannover deine Liebe! Nimm an unserem Foto-Wettbewerb teil und gewinne eins von zwei H|♥|ME Erlebniswochenenden inklusive zwei Übernachtungen in Hannover sowie tolle H|♥|ME Geschenkpakete mit Geocoins.

Wenn Du einen HOME-Trackable findest, mache ein Foto mit ihm, auf dem Du Deine Liebe zeigst und lade es mit Hashtag #homegeocaching auf Instagram, Twitter oder Facebook auf deinem öffentlichen Profil hoch. Dann logge den H|♥|ME Trackable und bewege ihn zum nächsten Cache!

Mehr Infos unter: www.geocaching.com/welcomehomehannover

 

Und der Gewinner ist…

Die Geocaching Gemeinschaft hat gesprochen. Der APE-Geocache “Mission 9: Tunnel des Lichts” wird an seinen Originalstandort zurückgebracht und erhält wieder aktiven APE-Geocache Status. Sobald er wieder reaktiviert ist, wird der Geocache das ganze Jahr logbar sein.

Wir werden den APE-Geocache am 19. August 2017 reaktivieren, dem Datum des “Going Ape 2017″ Mega-Events im Washingtoner “Iron Horse” Nationalpark.

Mehr als 10.000 Geocacher haben bei dieser Entscheidung mitgeholfen. (Lies den Blog vom 20. Februar um mehr über die einzelnen Auswahlmöglichkeiten zu erfahren.) Hier sind die Ergebnisse:

61% – zurück und reaktivieren

17% – einmal im Jahr aktivieren

13% – im Geocaching Hauptquartier ausstellen

9% – reisendes Artefakt

Geocaching Hauptquartier Mitarbeiter Bryan Roth und Jon Stanley untersuchen im Oktober 2016 den geretteten APE-Geocache Behälter im Hauptquartier.

Viele von Euch haben leidenschaftich für alle Seiten dieser Angelegenheit argumentiert. Am Ende war der Wunsch der Gemeinschaft klar.

Wir verstehen, dass Menschen weltweit gespannt auf mehr Details sind. In den kommenden Wochen wird das Geocaching Hauptquartier eng mit der “Washington State Geocaching Association” (Organisatoren des “Going Ape” Mega-Events) zusammenarbeiten und Euch auf dem Laufenden halten.

Vielen Dank an alle die an diesem Prozess teilgenommen haben. Von den Geocachern aus dem Raum Seattle, welche den lang vermissten APE-Geocache wiedergefunden haben, bis hin zu den Tausenden die geholfen haben sein nächstes Kapitel zu schreiben!

(Jeder der um den Zeitraum des “Going-Ape” Events das Geocaching Hauptquartier besuchen möchte, sollte unsere Planungsseite für Besuche anschauen. Es ist immer eine geschäftige Zeit, daher haben wir für den Zeitraum vom 14. August bis 8. September ein Ticketsystem aufgeschaltet.)

Jon Stanley (aka Moun10Bike) während des Versteckens des “Mission 9: Tunnel des Lichts” Geocaches im Jahr 2001.
Mehrere Mitglieder des Teams, welches den lang verlorenen APE-Geocache wiederentdeckt hat. Im Geocaching-Hauptquartier, im Oktober 2016.