Rekordversuch: Der längste Multi-Cache der Welt

Von einem, der auszog, den längsten Multi-Cache der Welt zu legen.

Geocacher Daniel Pflieger (Nick: Geoheimnisträger) und sein treuer Drahtesel, sind in Europa dabei einen neuen Geocaching-Rekord aufzustellen. Seit dem 13.Mai folgt Daniel seiner Lieblingsband auf Europatour und legt dabei Stationen für den bislang längsten Multi-Cache der Welt aus.

Daniel fand seinen ersten Geocache im Februar 2008. Damals organisierte er Freizeitangebote für Kinder mit Behinderung. Eines Tages wusste er mal nicht mehr, was er mit diesen machen sollte und erinnerte er sich an einen Freund, der ihm von seinem neuen Hobby erzählt hatte. Nach einem Telefonat lieh er ihm sein GPS Gerät und Daniel probierte es einfach aus. Zufall oder Schicksal – sein allererster Cache war gleich ein Multi, den er und die Kinder glücklicherweise auch gut aufspüren konnten. Das Erlebnis war so positiv, dass er gleich noch am selben Abend sein erstes eigenes GPS ersteigerte und fortan jede Minute dem Aufspüren von Dosen widmet. Zwei Jahre später machte er Geocaching sogar noch zum Beruf.

Das ist, was Daniel am Spiel begeistert: „Ich liebe am meisten technische Spielereien. Dabei auch lieber Mechanik als Elektronik. Das gibt mir dieses Indiana Jones Gefühl. Weiterhin mag ich Lost Place Caches, Geocaches an Via Ferratas (Klettersteige) und laaaaaaange Multis, für die man Tage oder Wochen braucht. Im Urlaub nutze ich das Spiel als Reiseführer und entdecke so die schönsten Ecken in der Gegend.“

Vor zwei Jahre kam er dann auf die Idee selbst einen der Caches zu legen, an die er am Liebsten zurückdenkt. Damals fuhr er gerade den Multi „Deutschland-Tour“, der sich über 1.400 km hinzieht, mit seinem Rad ab. Vom ausgedehnten Multi-Fieber gepackt, fing er an andere ‘lange’ Caches zu recherchieren.  Letztes Jahr absolvierte er schließlich den Mystery Cache Deutschlandtour-Final (GC192HN), für den man in jeder Landeshauptstadt der deutschen Bundesländer einen Geocache finden muss – und das ebenfalls mit dem Fahrrad. Das waren insgesamt um die 2.500 km. Daniel erzählte uns: „Logisch, dass ich dieses Jahr einen drauf setzen musste. Da kam es mir sehr gelegen, dass meine Lieblingsband „Die Ärzte“ eine Europatournee angekündigt haben. 10 Konzerte in 10 europäischen Städten. Und weil es entlang dieser Strecke noch keinen zusammenhängenden Geocache gab, dachte ich „mach ich halt selber einen“!“ Wenn alle Stationen gelegt sind, die Daniel zur Zeit mit dem Fahrrad abfährt, wird der Geocache eine Wegstrecke von ca. 5.000 km haben.

Am 13.Mai fuhr er in Hannover los. Weitere Etappen sind Warschau, Prag, Zagreb, Ljubljana, Mailand, Straßburg, Luxemburg, Amsterdam, London und Brüssel.

Am 31.Mai hofft Daniel gesund und rechtzeitig in Brüssel zum Abschlusskonzert der Tour anzukommen. Dann geht es zurück nach Deutschland, wo er als letzte Station das Finale platzieren wird.

Insgesamt soll der Multi elf Stationen plus Finale haben. Der Geocache wird einen Bezug zur Band und ihrer Musik haben und unter dem Account Geoheimnisträger veröffentlicht werden.

Ihr könnt Daniel’s Fortschritt live hier verfolgen: http://www.cacher-reisen.de/daniel-unterwegs-2019/

Annika
When I'm outside I'm happy. Besides geocaching I love gardening, hiking, cooking and spending time with my wonderful two and four legged friends. Got eight legs? Sorry, but please stay far away from me!