Challenge Caches sind wieder da!

Neue und abgeklärte Richtlinien für Challenge Caches

Im Frühling letzten Jahres haben wir uns entschieden, eine Pause bei der Freigabe neuer Challenge Cache-Listings einzulegen. Wir wollten diese Zeit dazu nutzen, Daten zu gewinnen, die uns dabei helfen, den Einfluss den Challenge-Caches auf das Spiel haben, objektiv bewerten zu können. Wir freuen uns, Euch heute mitteilen zu dürfen, dass Challenge-Caches von nun an wieder eingereicht werden können. Dabei müssen neue Challenge Caches den überarbeiteten Richtlinien für Challenge Caches folgen.

Das neue Regelwerk für Challenge Caches wurde mithilfe des Feedbacks von Geocachern und ehrenamtlichen Community-Reviewern aus der ganzen Welt erarbeitet. Hunderte von Geocachern nahmen in den User-Insights-Foren daran teil und beinahe 20.000 von Euch füllten unsere Umfrage zu Challenge Caches aus. Mithilfe all dieser Daten machten wir uns daran, ein Regelwerk auszubilden von dem wir hoffen, dass es das weitere Bestehen und die volle Entfaltung von Challenge Caches ermöglicht. Du kannst mehr über diesen Prozess im Geocaching-Blog erfahren.

Hier schon einmal die wichtigsten Punkte:

  • Eine der wesentlichen Änderungen ist, dass alle zukünftigen Challenge Caches einen Web-basierten Challenge-Checker enthalten müssen.
  • Die Richtlinien wurden mit dem Ziel überarbeitet, viele der Probleme, die während des Reviewprozesses auftraten, zu beseitigen.

Sieh Dir alle Änderungen der Richlinien für Challenge Caches hier an. Wir freuen uns, dass Challenge Caches von nun an Geocacher auf der ganzen Welt wieder dazu anregen können, spannende Geocaching-Ziele zu verfolgen!
P.s.: Du bist Dir nicht sicher, was ein Challenge Cache ist? Challenge Caches erlauben es Geocachern anderen Geocachern Herausforderungen (= Challenges) zu stellen, die erfüllt werden müssen, bevor ein Challenge Cache geloggt werden darf, zum Beispiel die Challenge ein Jahr lang jeden Tag einen Geocache zu finden. Erfahre hier mehr über Challenge Caches.

Mailersuite_05092016_HCue_Camo-Can_vFINAL_Blog 800x450

Aprende como camuflar tu caja de municiones

Nueva serie de videos: Geocaching HCues

Cuando crees que ya conoces todos los trucos, atajos y pirateos en el juego de geocaching…otro surge de un sospechoso montón de palos.

Aqui en Geocaching HQ, aprendemos los mejores consejos y manuales de geocachers como tú. Hoy presentamos una nueva serie de videos llamados HCues que comparten esos trucos del gremio de una forma rápida y extravagante.

Para el primer video de la serie, aprendemos del legendario Prying Pandora de Seattle, Washington, cómo camuflar una caja de municiones de forma que se confunda en el bosque. Necesitarás un spray de pintura, hojas, algo de decisión, y… bueno ¡mejor, mira el video!

Mailersuite_05092016_HCue_Camo-Can_vFINAL_Blog 800x450

Apprenez à camoufler votre propre boîte de munitions

Nouvelle série de vidéos : Geocaching HCues

Juste quand vous pensez connaître toutes les astuces, raccourcis, et roublardises du géocaching… une nouvelle émerge d’un tas de bois suspicieux.

Ici au Geocaching HQ, nous apprenons les meilleurs conseils et savoir-faire venant des géocacheurs comme vous. Aujourd’hui nous vous présentons une nouvelle série de vidéos appelées HCues qui partagent ces astuces de géocaching d’une façon rapide et originale.

Pour notre première vidéo de cette série, nous apprenons du légendaire Prying Pandora de Seattle, Washington, comment camoufler une boîte de munitions afin qu’elle se fonde parfaitement dans un milieu naturel. Vous aurez besoin d’un peu de peinture en spray, de feuillage, un peu de détermination, et… bon, regardez simplement cette vidéo !

Mailersuite_05092016_HCue_Camo-Can_vFINAL_Blog 800x450

Erfahre, wie Du Deine Munitionsbox tarnen kannst

Neue Videoserie: Geocaching HCues

Gerade wenn Du glaubst, Du kennst alle Tricks, Abkürzungen und Kniffe beim Geocaching… taucht ein neuer aus einem verdächtigen Stapel aus Stöcken auf.

Hier im Geocaching-Hauptquartier lernen wir die besten Tipps und Kniffe von Geocachern wie Dir. Heute stellen wir eine neue Video-Serie mit dem Namen HCues vor, die diese Geocaching-Insiderkniffe schnell und witzig vorstellt.

Im ersten Video unserer Serie lernen wir von der legendären Prying Pandora aus Seattle, Washington, wie man eine Munitionskiste tarnt, so dass sie sich der Umgebung anpasst. Du brauchst etwas Sprühfarbe, Laub, ein wenig Entschlossenheit und… ach, schau Dir einfach das Video an!

AprilFools_2016_GalaxyCaches_SocialMedia_vFINAL_Blog 800x450

Geocaching.com kündigt eine historische Erweiterung der Suchfunktion an

Angetrieben von der Annahme, dass jemand bereits alle auf der Erde vorhandenen Geocaches gefunden hat, kommt jetzt der nächste logische Schritt seitens des Geocaching-Hauptquartiers, um das Spiel weiter voranzutreiben und auszubauen. Mit dem heutigen Update der Website wird die Weltall-Suche eingeführt, mit der alle Mitspieler nun nach Geocaches im Weltraum suchen können.

Seit fast acht Jahren wurde an dieser historischen Entwicklung gearbeitet. Als Richard Garriott (Benutzername LordBritish) 2008 seinen Geocache auf der Internationalen Raumstation versteckte, begannen Mitarbeiter im Geocaching-Hauptquartier bereits damit, die Möglichkeiten für eine allumfassende Suchfunktion zu erforschen. Astronaut Rick Mastracchio (Benutzername AstroRM) holte sich 2013 den FTF für diesen Geocache. Kurz darauf informierte Mastracchio das Geocaching-Hauptquartier, dass auch er einen Geocache im Weltall auslegen wolle, während er sich im Orbit um die Erde befand. Zu diesem Zeitpunkt wurde klar, dass die Arbeit an der Weltall-Suche sofort beginnen musste.

Nachdem die Weltall-Suche abgeschlossen und verwirklicht worden war, machten unsere Softwareentwickler eine verblüffende Entdeckung. Suchergebnisse zeigten nicht nur den Geocache auf der Internationalen Raumstation oder den neuen Geocache von Astronaut Mastracchio, sondern ebenfalls eine zuvor unbekannte Geo-Art-Sammlung, die aus mehr als 60 Geocachelistings besteht! Diese unvergleichlichen Geocaches wurden von Stars wie James T. Kirk, Luke Skywalker, Ziggy Stardust und anderen versteckt.

Wir sind begeistert, dass wir diese fernen Geocaches nun mit der Community teilen können. Besucht einfach die Geocaching.com-Suche und schaut Euch die neuste Weltall-Suchfunktion an.

Alternativ könnt Ihr die öffentliche Lesezeichenliste der Weltraum-Geocaches herunterladen.

Seit neustem können Geocacher mit der Offline-Funktion in der Geocaching®-App zudem Geocaches ganz einfach auf Ihren Mobilgeräten speichern. Diese Funktion wird Geocaching im Weltall noch einfacher machen.