Drei Geocaching-Challenges, die man kennen muss

Die 81er-Matrix, Jasmer und die 365-Tage-Challenge. Nein, dabei handelt es sich nicht um ein Softgetränk, einen Herrn aus dem Süden der USA und um die Antwort auf ein schwieriges mathematisches Problem. Das sind Statistikziele für den erfahrenen Geocacher! Aber was genau sind sie? Lies weiter, um mehr zu erfahren.

81er-Matrix
Die 81er-Matrix wird erst Deine geistigen Fähigkeiten auf die Probe stellen, dann Deine körperlichen Fähigkeiten und schließlich auch beides kombinieren. Bei der 81er-Matrix musst Du einen Cache für jede Kombination von Schwierigkeit und Gelände finden. Wenn Du es noch schwieriger haben willst, erfülle die 81er-Matrix für jede Geocache-Art. Kennst Du irgendwelche D5/T5 Caches?

Jasmer
Jasmer ist beliebt in den Vereinigten Staaten und erfordert, dass Geocacher für jeden Monat seit Mai 2000 (Beginn von Geocaching) einen Cache finden, der in diesem Monat versteckt wurde. Um Dir ein Gefühl für die Schwierigkeit dieser Challenge zu geben: Es gibt weniger als 110 Caches, die im Jahr 2000 versteckt wurden und noch aktiv sind. Hat jemand Lust auf einen Geocaching-Trip?

365-Tage-Challenge
Es sollte nicht allzu schwer sein, diese Challenge zu verstehen: Finde einen Cache für jeden Kalendertag des Jahres! Das könnte bedeuten, dass Du 365 Tage hintereinander Caches findest oder auch eine Menge Geocaching-Expeditionen über mehrere Jahre hinweg machst. Du fragst es Dich wahrscheinlich in diesem Moment, hier ist die Antwort: Der nächste Schalttag ist der 29. Februar 2020.

Deine Geocaching-Ziele
Hab keine Angst davor, auch ungewöhnliche Wege zu gehen. Wie wäre es mit diesem Ziel: Nimm jedes einzelne Familienmitglied einmal zum Geocachen mit. Oder hier ist noch eine andere Herausforderung: Sammle jedes Mal, wenn du cachen gehst, fünf Stücke Müll ein. Experimentiere mit den Möglichkeiten. Hat nicht irgendjemand irgendwann gesagt “Es gibt nichts, das es nicht gibt”?

Guest Writer
Guest writer for Geocaching.com's blog