10 Comments

Lebewohl “Intro” – Hallo Geocaching® App

Geocaching Intro, die zuerst 2013 der Welt vorgestellte Baby-App, ist erwachsen geworden! Seitdem die App zum ersten Mal “Hallo” sagte, haben wir eine Vielzahl toller Funktionen für Spieler aller Erfahrungsstufen hinzugefügt.

Mit der heutigen Zugabe von Listen, ist ‘Geocaching Intro’ nun offiziell ihrem Namen entwachsen. Und deshalb nennen wir sie um. Nichts was zu abgehoben ist. Wir sind da eher traditionell.

Ohne weitere Umschweife stellen wir also, mit Freude und Stolz, die Geocaching® App vor.

Es gibt 4 Sachen in der neu benannten Geocaching® App, die Du vielleicht noch nicht kennst:

  1. Durch das neue Design kann man die App draußen besser verwenden. Der visuelle Kontrast und die aktualisierte Gestaltung machen das Lesen von Geocache-Details einfacher, wo immer Du gerade bist.
  2. Mit einer Premium-Mitgliedschaft ist die App am besten. Premium-Mitglieder können damit alle Geocaches auf der Welt finden. Außerdem haben sie Zugriff auf Tools zum Sortieren und Filtern von Geocaches und intuitivere Workflows, um alle Geocache-Typen zu finden.
  3. Die Spieler können sich nahtlos zwischen Geocaching.com und der App bewegen. Zum Beispiel werden auf Geocaching.com erstellte Listen automatisch in der Geocaching® App angezeigt. Das gleiche gilt für Gespräche im Nachrichten-Center.
  4. Aber wir sind mit der Entwicklung dieser App noch nicht fertig und sind für jegliches Feedback aus der Geocaching-Community dankbar, um weiter an Verbesserungen arbeiten zu können. Gemeinsam können wir diese App zum optimalen mobilen Tool für Geocacher machen!

Du hast die Geocaching® App noch nicht? Einfach für iPhone oder Android herunterladen.

Du hast die App in der letzten Zeit nicht viel verwendet? Schau sie Dir noch einmal an! Wir denken, sie wird Dir gefallen.

App_Rebrand_ET_Live_Search_vFINAL_030416

Live-Suche nach Geocaches

Die Welt ist voll von versteckten Überraschungen. Mit Live-Suche werden nahegelegene Geocaches automatisch auf der Karte angezeigt – auch wenn Du Dich bewegst.

App_Rebrand_ET_Trackables_vFINAL_030416

Spaß mit Trackables

Bei einem Deiner nächsten Geocaching-Abenteuer, wirst Du höchstwahrscheinlich ein Trackable entdecken. Die Geocaching® App macht das Loggen von Trackables einfach und unterhaltsam.

App_Rebrand_ET_Waypoints_vFINAL_030416

Verbesserte Bedienbarkeit

Die Suche nach einem Multi-Cache oder EarthCache kann eine echte Herausforderung sein! Zum Glück gibt es jetzt neue Tools für fortgeschrittene Geocache-Typen, mit denen Wegpunkte hinzugefügt oder dem Geocache-Besitzer Fotos geschickt werden können. Das lenkt dann nicht von der eigentlichen Herausforderung ab – dem Nervenkitzel einen Geocache zu finden.

Google_Play_Badge

App_Store_Badge

Annika
When I'm outside I'm happy. Besides geocaching I love gardening, hiking, cooking and spending time with my wonderful two and four legged friends. Got eight legs? Sorry, but please stay far away from me!
  • Fennel-Rabbit

    Ich finde in der ex-Intro App (und zukünftigen einzigen GC-App wie hier berichtet) nicht:
    a) die Möglichkeit Caches und dazugehörige Maps Offline auf dem Gerät verfügbar zu machen/abzuspeichern.
    b) die Möglichkeit OpenStreetMap und OpenCycleMap als Kartengrundlagen zu benutzten.
    c) die Möglichkeit den Fokus auf “Navigationsweg” zu legen, so dass die Karte immer mit zoomt, wen man sich einem Cache nähert.

    Kann mir jemand helfen?

  • Maxipimpf

    Die App gefällt mir sehr gut!! Was aber für den weltweiten Einsatz und auch in empfangsschwachen Gebieten fehlt, ist die Möglichkeit, Offline-Karten zu verwalten und auch Caches lokal speichern zu können.
    Bis dahin ziehe ich c:geo oder GCDroid vor!

  • Greg

    Gute App!
    Das speichern von Offline Karten fehlt!!!!!

  • Tim Schieferstein

    Schön wäre es, wenn man endlich auch nach Attributen, wie “kindertauglich” Filtern könnte.

  • Patric Sommer

    Vor allem das neue Design gefällt mir sehr. Jedoch benötigt die App ca 10 mal mehr mobile Daten als die alte. Der Grund dafür ist wahrscheinlich das automatische Laden der Geocaches und der viel zu grosse Radius den man leider nicht verstellen kann. Jedenfalls nicht bis heute. Es wäre sehr hilfreich wenn man die automatische Ladefunktion auf der Karte ausschalten könnte und wie bei der alten App unten links einen Aktualisierungsbutton hätte. Vor allem für Leute wie mich die leider keine unlimitierte Daten-Flatrate haben wäre es von Vorteil. Das beste wäre, wenn man eine solche Funktion aus oder einschalten kann. So kann es sich jeder einrichten wie er/sie möchte. Hoffentlich kommt so etwas noch 🙂

  • Stefan

    Ich habe mich auf die neue App gefreut und hoffte auf Dinge, die ein C-Geo heute gut macht. Allerdings fehlen mir in dieser App Dinge, die ich intensiv in der “alten” gebraucht habe. Das was schon viele erwähnt haben: Ich möchte Caches offline verfügbar zur Hand haben. ich möchte Querys downloaden können. Solange das nicht geht, verwende ich die alte App und wenn diese nicht mehr funktionieren sollte, werde ich die neue App kaum brauchen, da ich kein DatenAbo auf meinem smarten Begleiter habe.
    Zudem ist mir aufgefallen, dass wenn ich ein Publish-Mail öffnen möchte, nicht mehr die Auswahl “App” oder “Webseite” kommt, sondern immer die Webseite sich öffnet und ich möchte doch nicht jedesmal den GC-Code eingeben müssen, um einen frisch publizierten Cache zu öffnen. Ich mag mich auch nicht erinnern, dass ich die Standardauswahl auf Webseite gesetzt habe. Zudem habe ich es auf drei verschiedenen Geräten (1x mein iPhone,, 1x iPad und einmal iPhone eines Cacherkollegen) probiert überall mit dem gleichen Ergebnis. Trotzdem habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die allenfalls unabsichtlich gestzte Voreinstellung rückgängig zu machen, aber habe nichts gefunden? Geht das wirklich nicht mehr? Das wäre überaus schade!
    Ich liebe das GeoCaching und werde deshalb auch nicht aufhören damit, aber das “Intro” (bzw. die Einführung) der neuen App ist für mich nicht gelungen.
    Natürlich hoffe auch ich auf schnelle Besserung der App…, aber solange ist noch die alte App im Einsatz.

  • Stefan

    Ach ja und noch was: Wie zeige ich die Caches in einer Liste alle auf einer Karte an? Da kann ich nicht mehr umschalten zwischen Listenansicht und Kartenansicht…, oder ich habe es noch nicht gefunden.

  • Dirk

    Nun ja, zuerst einmal bin ich froh, das ich mit einem Oregon 600 cachen gehe.
    Aber hin und wieder kommt es vor das man im Feld etwas nachlesen muss.
    Und da fängt es dann schon an. Die Multis und Mysteries in der näheren Umgebung um meine Homezone werden einfach nicht angezeigt. Dafür werden die Mysterie Caches die ich auf der Ignore Liste habe angezeigt.
    Bin ich weiter weg von meiner Homezone so ca. 10 Kilometer oder scrolle auf der Karte einfach dahin, werden plötzlich alle Mysteries und Multies angezeigt.
    Ich habe keinen Filter gesetzt !!!!!
    Abgesehen davon stürzt die App auf meinem Iphone6 öfters ab.
    So ist die App für mich sinnlos, da nehme ich für die Notfälle lieber wieder L4C free, die funktioniert.

    freundlichst Dirk

  • Markus Ritzi

    Die neue App ist wie ein Geschwür, wie kann man so etwas nur so verschlimmbessern? Ich bin Pemium User und was mir immer wichtig war dass ich zu Hause die geplanten Caches offline verfügbar gemacht habe damit ich nicht permanent eine Datenverbindung brauche. All die schein nun irgendwie weg zu sein?
    Ich bin bewusster Prepaid Nutzer und kann mir eine standige Datenverbindung ins Internet so gar nicht leisten.

    Momentan teste ich cgeo, sieht vielversprechend aus.

    “Kommt ein Smartphone zum Arzt, ….der ist fassungslos und fragt das Smartphone, “Was haben sie denn gemacht?, das sieht ja schlimm aus! Das Smartphone meint: Ich habe keine Ahnung aber seit Tagen habe ich dieses Groundspeak-App Geschwür im Speicher” … hahaha…

  • Franz

    Irgendwie kann ich mit der neuen App nichts anfangen.
    Sie ist unübersichtlich, kompliziert zu bedienen, mann muss selbstverständliche bzw häufig genutzte Funktionen umständlich suchen, kann in der Kartenansicht Cachetypen kaum auseinanderhalten…
    Mein Fazit:
    Nahezu unbrauchbar