Eine neue Log-Erfahrung kommt auf Geocaching.com

Wir wissen dass es in letzter Zeit sehr viele Veränderungen hier im Hauptquartier gegeben hat und dass es nicht immer einfach ist. Wir befinden uns jetzt im siebzehnten Jahr und bemerken wachsende Schmerzen, die auftauchen, wenn ein Spiel fast zwei Jahrzehnte alt ist. Wir sprechen von altem Code. Ein Großteil der Webseite kann die Funktionen die sich Geocacher heute wünschen und brauchen nicht unterstützen. Dazu gehört beispielsweise, einen Favoritenpunkt und ein Foto an einen Entwurf auf Geocaching.com anhängen.

Ein Großteil der Webseite kann die Funktionen die sich Geocacher heute wünschen und brauchen nicht unterstützen. Dazu gehört beispielsweise, einen Favoritenpunkt und ein Foto an einen Entwurf auf Geocaching.com anhängen.

Du fragst dich vielleicht…

Wann geht die neue Logseite online?

Wir führen die neue Logseite über die Online-Entwurfsfunktion ein. Starte unterwegs einen Entwurf und beende ihn auf Geocaching.com um die neue Seite auszuprobieren. Durch die verbesserte Funktionalität mit Fotos und Favoritenpunkten wird es nicht möglich sein, weiterhin die alte Log-Seite zu verwenden, wenn man einen Entwurf auf Geocaching.com beendet. Ein Feedback-Banner ist für alle Fragen und Vorschläge, die Du haben könntest, verfügbar!

Die neue Logseite zum Erstellen eines Logs wird bald online sein. Du wirst weiterhin die Möglichkeit haben, zur alten Logseite zurückzukehren wenn Du einen Log schreibst. Wir möchten Dich aber ermutigen, die neue Logseite auszuprobieren und uns Deine Meinung zu sagen.

Was ist neu daran?

Abgesehen vom neuen Aussehen und der verbesserten Benutzerfreundichkeit können jetzt Entwürfe, die in der Geocaching® App erstellt wurden, mit Fotos und Favoritenpunkten im Internet fertiggestellt werden. Du kannst auch Fotos hinzufügen oder entfernen, wenn Du den Log auf Geocaching.com zu Ende schreibst.

Zum Abschluss haben wir einen verbesserten Weg um Probleme zu melden hinzugefügt (benötigt Wartung / benötigt Archivierung), während Du einen Geocache loggst – kein Grund mehr zwei separate Logeinträge zu schreiben. Einfach das “Problem melden” – Symbol während dem Geocache loggen anwählen, das Problem auswählen (z.B.: nasses Logbuch) und Deinen Logeintrag wie üblich fertigstellen.

Wie sieht es aus?

Was kommt als Nächstes?

Jetzt fehlt nur noch, dass Du losgehst und geocachen gehst! Fange im Freien einen Entwurf an und vervollständige ihn später auf Geocaching.com. Mit der neuen Logseite erhältst Du Deinen Smiley. Hinterlasse Dein Feedback in der Umfrage auf der Entwürfe-Seite oder besuche das Forum für Antworten auf Deine Fragen.

Signal macht sich auf den Weg nach Deutschland und das Geocaching HQ gibt neue Partnerschaft bekannt.

Jetzt am einsteigen: Signal the Frog®

Am 13. April kommt Signal in Deutschland an, um den Dönerstag zu feiern. Wie es jeder gute Frosch macht, bringt Signal ein Geschenk für die Geocaching Gemeinschaft mit! Schau am Donnerstag immer mal wieder auf Facebook, um zu sehen, was er im Gepäck hat!

Vergiss nicht Dir Dein Dönerstag Souvenir zu verdienen, indem Du irgendwo auf der Welt am 13. April an einem Event teilnimmst. Teile den Spaß und poste Deine Bilder mit dem Hashtag #findsignal!

Finde einen Event

– – –

Schon gehört? Das Geocaching Hauptquartier gibt eine neue Partnerschaft bekannt 

Am 01. April hat Geocaching seine neueste Partnerschaft mit der etablierten “GeoPet”-Akademie bekanntgegeben.  2016 durch Dr. Sniff Wagner gegründet, arbeitet die “GeoPets”-Akademie mit hunderten von Geocachern und ihren Tieren zusammen, um Geocache Wartungen auf der ganzen Welt zu unterstützen!

Aprilscherz!

Eine unglaubliche Schicksalswendung: Eine Geocaching-Story und sechs Tipps zum Einreichen eines Films für das GIFF

3 Länder + 2 Geocacher + 1 Geocoin = Eine unglaubliche Schicksalswendung

Geocaching bringt Menschen auf der ganzen Welt zusammen, vom zufälligen Treffen im Wald bis zum Austausch auf Events, so entstehen Geocaching-Storys. Hier im Hauptquartier lieben wir es von all Deinen Abenteuern zu hören und manchmal hören wir von einer Story, die zu gut ist um sie für uns zu behalten!

Der neuste Geocaching-Blog Eintrag handelt von der Geschichte eines deutschen und eines kanadischen Geocachers, deren Wege sich in Florida kreuzen. Dort erkennen sie, dass sie etwas Unglaubliches gemeinsam haben.

Weiterlesen

– – –

Sechs Tipps zum Einreichen eines Films für das GIFF

Das internationale Geocaching Film Festival kommt wieder für ein weiteres Jahr unglaublicher, mit der Kamera festgehaltener, Geocaching Momente.

Wenn Du ein Filmemacher bist, ein Geocacher oder etwas dazwischen, dann ist das GIFF 2017 Deine Chance, dass Dein Geocaching Film von tausenden Menschen auf Leinwänden auf der ganzen Welt gesehen wird. Teilnahme bis spätestens 1. August 2017. Bevor Du aber mit dem Filmen anfängst, schau Dir diese Tipps an, welche alle GIFF Teilnehmer befolgen sollten!

1. KENNE DIE TEILNAHME-REGELN
Ehrlich. Lies die Regeln. In der Vergangenheit mussten wir Filme ausschließen, die:
– länger als 4 Minuten waren. Wir disqualifizieren solche Eingänge sofort.
– Filmmaterial von einem Geocache enthalten, obwohl man keine Erlaubnis hat diesen zu filmen oder dessen Versteck nicht den Grundregeln von Groundspeak entspricht. Wenn Du eine Erlaubnis erhalten hast einen aktiven Geocache zu zeigen, hinterlasse eine Notiz in dem Übermittlungsformular für den Film.
– Nicht familienfreundliches Filmmaterial enthalten. Mit “familienfreundlich” meinen wir: keine Nacktszenen, explizit oder angedeuteten sexuellen Inhalt, Fluchen, Schusswaffen oder andere Waffen, Rassismus, schikanierende oder andere für Kinder unangebrachte Inhalte, sowie gewalttätige oder angstauslösende Inhalte. In der Vergangenheit mussten wir mehrmals Filme disqualifizieren, weil sie Szenen enthielten, welche für junge Kinder zu angstauslösend waren.
– Filmmaterial, Musik, Fotos etc. benutzten ohne die Rechte daran zu besitzen. Hier sind einige lizenzfreie Musikanbieter:

2. ERZÄHLE EINE GESCHICHTE WELCHE NUR DU ERZÄHLEN KANNST
Es ist nichts Falsches daran, wenn Dein Film von einer Geocaching Liebesgeschichte, einem Rennen um einen FTF oder eine Geocaching Installation handelt, aber denke daran, dass wir diese Themen schon häufig in der Vergangenheit gesehen haben. Nachdem Du Dir die Endausscheidungsfilme der letzten Jahre angeschaut hast, wo genau liegt für Dich die Kunst im Geocachen? Wie machst Du das Spiel zu Deinem Spiel? Vergiss auch nicht, dass Dein Film erfunden oder in dokumentarischen Stil sein kann.

3. MACH ES GLOBAL
Geocaching ist ein internationales Spiel und genauso ist es jedes GIFF Publikum. Versuche einen Teil der Geocaching Erfahrung zu zeigen, mit dem sich Menschen aus allen Ecken der Welt identifizieren können. Versuche die Balance zwischen einem für Dich persönlichen Film und einem mit welchem sich andere identifizieren können zu finden.

4. MACH ES VISUELL
Zeige, erzähle nicht! Film ist ein visuelles Medium – Du wirst Dein Publikum am Haken haben, indem Du die Erzählungen und Dialoge kurz und knackig hältst. Dieser 2015er GIFF-Finalteilnehmer konnte ohne einen einzigen Dialog sehr viel erreichen.

5. WENIGER IST MEHR
Nur weil Du bis zu vier Minuten Video einreichen kannst, heißt das nicht, dass Du musst. Frage Dich selber, “Was ist der einfachste Weg, wie ich diese Geschichte erzählen kann?” Dann ergänze mehr, wenn Du nicht widerstehen kannst. Das wird Dir helfen, Dich auf das wirklich Wichtige zu konzentrieren und Dein Publikum bei Laune zu halten. Der 2015er GIFF-Finalteilnehmer “Travel Bug Story” erzählt eine süße und einfache Geschichte in weniger als zwei Minuten.

6. FOKUS AUF DIE QUALITÄT
Wir verstehen, wenn Geocaching vor dem Filme machen auf Deiner Hobbyliste steht – wir suchen hier nicht Hollywood. Wir suchen nach Videos, welche auf der großen Leinwand gut aussehen und sich gut anhören. Wie sehr Du es auch liebst Deine GoPro einfach nur mit Dir herumzutragen während Du geocachst, das gibt meist nicht das beste Filmmaterial. Wenn Du kannst, benutze ein Stativ und ein externes Mikrofon. Wenn Du dies nicht kannst, lasse Deine Schauspieler nahe an Deinem Kameramikrofon sprechen und benutze ein natürliches Stativ, wie einen Ast oder die Schulter eines Freundes. Der 2015er Finalist, “The Future of Geocaching“, ist ein großartiges Beispiel. Für mehr technische Tipps, schaue Dir “Vimeo’s Video School” an.

Bereit Deinen Film einzureichen? Ich bin bereit!

Und…Action!

Dönerstag und CITO stehen vor der Tür! Hast Du Dein Event geplant?

Weniger als eine Woche Zeit um Dönerstag-Events einzureichen

Der 30. März ist der letzte Tag um Deine Dönerstag-Events auf Geocaching.com einzureichen. Keine Events in Deiner Nähe? Folge unserem Guide wie man einen fantastisches Dönerstag-Event veranstaltet und sei einen Schritt näher am Erhalt des Dönerstag-Souvenirs.

Denk daran, dass Du das Dönerstag-Souvenir erhalten kannst, wenn Du am 13. April 2017 irgendwo auf der Welt an einem Event teilnimmst. Auf gehts, mach schnell!

– – –

Letzte Chance einen 2017er Frühlings-CITO Event zu veranstalten!

Die Cache In Trash Out® Woche steht vor der Tür! Zwischen dem 22. und 30. April nehmen Geocacher überall auf der Welt an Events teil, um das “Geocaching Spielfeld” aufzuräumen und zu säubern: Mutter Erde. Egal ob Bäume pflanzen, invasive Arten entfernen oder einfach einen Park aufräumen, du wirst das CITO-Souvenir 2017 für die Teilnahme an einem CITO-Event erhalten.

Keine Events in der Nähe oder veranstaltest Du das erste Mal ein Event? Lerne untenstehend die sechs Schritte um ein erfolgreiches CITO-Event zu organisieren. Vergiss nicht, dass alle Events mindestens zwei volle Wochen (bis 8. April 2017) vor dem Event-Datum eingereicht werden müssen!

Erfahre mehr

8 nützliche Geocaching® App-Funktionen, von denen Du vielleicht gar nicht weißt, dass Du sie besitzt.

Die Geocaching® App erschien erstmals im Jahr 2013 und seitdem haben wir viele tolle Funktionen für Mitspieler aller Erfahrungsebenen zur App hinzugefügt.  Manche dieser Funktionen sind wichtige Bestandteile des Spiels, wie zum Beispiel Offlinekarten und Entwürfe, aber es gibt auch andere weniger gut bekannte Verbesserungen für Dein Geocaching-Erlebnis.

Angefangen bei Icons, die Du beim Geocaching nie beachtet hast bis zu Suchfiltern, von denen Du nichts wusstest, haben wir acht Funktionen zusammengestellt, die Dir seither vielleicht nicht bewusst waren. So kannst Du das beste aus Deinem Geocaching-Abenteuer machen.

Anzeige gelöster Rätsel-Koordinaten

In der Geocaching® App kannst Du gelöste Koordinaten für Rätselcaches eingeben. Alle gelösten Koordinaten, die Du in der App eingibst, erscheinen auf Geocaching.com. Die App zeigt auch alle gelösten Koordinaten, die Du auf Geocaching.com für alle Geocache-Arten erstellt hast.

Geöste Koordinaten in der Geocaching® App für Rätselcaches eingeben:

1. Wähle einen Rätselcache aus und tippe auf Start.
2. Wähle Eingabe gelöster Koordinaten
3. Gib neue Koordinaten ein und speichere.

Navigation zu gelösten Koordinaten mit der Geocaching® App: Wenn gelöste Koordinaten in der App oder Geocaching.com eingegeben wurden, navigiert die App immer standardmäßig zu diesen Koordinaten.

Suche nach einem Trackable anhand des Codes

Trackables sind Gegenstände, die von Geocache zu Geocache transportiert werden. So suchst Du nach einem bestimmten Trackable:

1. Tippe auf das Vergrößerungsglas links oben in der App.
2. Wähle Trackable
3. Gib den Trackable Code ein und tippe auf Suchen

Wenn Du einen Trackable anhand des Codes suchst, kannst Du den Trackable wegschnappen, mitnehmen, durchreisen lassen oder discovern.

Suche nach Caches mit Filtern

Premium-Mitglieder können nach Geocaching-Art, Größe, Schwierigkeits- und Geländegrad filtern und gefundene und eigene Caches ausschließen. Halte Ausschau nach dem Trichter-Icon oben rechts auf der Karte, um die gefilterte Suche zu starten.

Deine Suchfilter bleiben gesetzt bis Du sie veränderst oder zurücksetzt und sind auch beim Bewegen auf der Karte aktiv.

Suche nach GeoTour

GeoTours sind themenbezogene, selbstgeführte Touren, die attraktive Geocaches präsentieren, um Dir neue Orte auf der ganzen Welt zu zeigen. So suchst Du nach einer GeoTour:

1. Tippe auf das Vergrößerungsglas oben in der App.
2. Wähle GeoTour aus.
3. Gib den GT-Code ein und tippe auf Suchen

Einfügen benutzerspezifischer Wegpunkte

Ein Wegpunkt ist ein Referenzpunkt für einen physischen Standort auf der Erde. Benutze Wegpunkte, um wichtige Orte zu markieren, wie z. B. Stationen eines Rätsel- oder Multicaches, oder Deinen Ausgangspunkt an einem Parkplatz oder Wanderweg.

So fügst Du einen benutzerspezifischen Wegpunkt auf der Geocaching® App ein:

1. Wähle Wegpunkte auf der Seite Cache Details aus.
2. Tippe auf das + Zeichen, um einen Wegpunkt hinzuzufügen.
3. Speichere den Wegpunkt unter einem beliebigen Namen ab.

Von der Geocaching® App aus kannst Du leicht zu Wegpunkten navigieren, sie verändern, löschen und sie als erledigt markieren.

Längen/Breitengrad-Koordinaten für einen Cache oder Wegpunkt anschauen

Es kann in verschiedenen Situationen hilfreich sein, die Längen/Breitengrad-Koordinaten anzuschauen. Zum Beispiel ist es wichtig, die Koordinaten zu sehen, wenn man sie in einem anderen Gerät wie z. B. einem GPS-Empfänger eingeben möchte, oder wenn Du den Ort mit einem anderen Mitspieler teilen willst.

So kannst Du die Koordinaten in der Geocaching® App anschauen:

1. Wähle Wegpunkte aus auf der Seite Cache Details
2. Tippe auf den Cachenamen unter bestehenden Wegpunkten.
3. Schau die angegebenen Koordinaten an, navigiere zu ihnen oder markiere sie als erledigt.

Lesezeichelisten offline speichern

Premium-Mitglieder können Lesezeichenlisten von Geocaches für den Offlinegebrauch speichern. So lädst Du eine Lesezeichenliste herunter und greifst offline darauf zu:

1. Geh auf Meine Lesezeichenlisten in der Geocaching® App.
2. Tippe auf die Ellipse (…) neben der Lesezeichenliste, die Du herunterladen möchtest.
3. Wähle Herunterladen von Offlinedaten aus.

Offline-Karten werden in Form von Wanderkarten gespeichert. Wenn Du ohne Internetverbindung Geocachen gehst, wechsle auf die Wanderansicht, um Deine Offline-Karten zu sehen!

Zentrierte oder sich drehende Kartenansicht

Die standardmäßige Navigationsausrichtung der Geocaching® App ist der “Norden ist oben Navigationsmodus”, aber es gibt mehrere Möglichkeiten, Deinen Standort auf der Karte anzuschauen, wie z. B. zentriert oder sich drehend.

 Tippe das Icon in der oberen Ecke der Karte an, um sie auf Deinen Standort zu zentrieren. Das Icon ist grün, wenn die Karte zentriert ist und weiß, wenn Du die Kartenanzeige bewegst.

 Tippe nochmal auf das Icon, um den Drehmodus einzuschalten. Jetzt dreht sich die Karte mit, wenn Du Dich umdrehst.

Abschlussworte

Damit endet unsere Tour von acht häufig übersehenen Geocaching® App Funktionen. Die meisten wichtigen Updates der App enthalten neue Funktionen, also kannst Du damit rechnen, dass diese Liste in Zukunft wächst!

Jetzt bist Du aber an der Reihe. Haben wir irgendwelche weniger bekannten Geocaching® App Funktionen vergessen, die Du regelmäßig nutzt? Teile es uns in den Kommentaren unten mit!