Oh, die Orte an die Signal the Frog® geht. Wo ist sein nächster Stopp?

Signals Besuch in Deutschland hat ihm einen Travelbug eingebracht und er ist aufgeregt ein weiteres Land besuchen zu können! Signals nächstes Ziel ist… Heimat von sechs Zeitzonen, einem Fünftel der weltweiten Frischwasserreserven und der weltweit längsten Küste. Kannst du erraten wohin es für Signal geht?

Bleib dran, bald wird es verraten!

Rate mal!

 

Geocaching “Capital of Canada” GeoTour wächst auf 150 Geocaches

Genieße muggelfreies Geocachen im Herzen von Ontarios malerischen Haliburton Highlands! Verpasse es nicht die neuen und einmaligen Geocaches der Geocaching “Capital of Canada” GeoTour (GT5D) zu finden. Diese GeoTour ist die Nummer 1 in Kanada und die drittbeliebteste auf der ganzen Welt, gemessen an Favoritenpunkten.

GeoTour anzeigen

3 Millionen Geocaches: Wie du deinen Geocache außergewöhnlich machst!

Jetzt wo es mehr als drei Millionen aktive Geocaches, versteckt unter Steinen, auf Bäumen und zwischen Baumstämmen gibt, wie kannst Du da Deinen Geocache außergewöhnlich machen? Wie kannst Du hoffen Favoritenpunkte zu erhalten, wenn es drei Millionen Mitstreiter gibt, die auf das Gleiche hoffen?

Es gibt keine exakte Formel für einen unglaublichen Geocache, aber drei Dinge sind besonders wichtig: Kreativität, Qualität und Vergnügen.

Die Wahrheit ist, dass die meisten Caches, die Du findest, einfach sind, ohne Schnickschnack, nur Lock-und-Lock-Dosen, Munitionsboxen, Petlinge oder Bisondosen. Man kann sie leicht verstecken und finden. Klassisch und irgendwie schlicht – wie Vanilleeis.

Klar – Du würdest eine Schale Vanilleeis nicht ablehnen, wenn sie Dir jemand hinstellt. Aber wäre es nicht besser, wenn da noch eine Kugel Erdbeer-, Schokolade- oder Haselnusseis dabei wäre? Ein paar Zuckerstreusel oder eine Handvoll Nüsse?

Ihr kapiert es schon. Einen kreativen Cachebehälter zu machen erfordert mehr Arbeit, aber die Belohnung ist groß… für denjenigen, der die Dose versteckt genauso wie für den Finder.

Wenn Du das Geocaching-Gegenstück zu einer Schreibblockade hast und nicht weißt wo Du anfangen sollst, hier einige Ideen:

  • Integriere Deine anderen Hobbys in das Erstellen Deines Geocache-Behälters.
  • Schau dir den Instagram-Kanal von Geocaching für Inspirationen an.
  • Verwandle einen trostlosen in einen fantastischen Geocache, wie diese Geocache-Owner.
  • Verwerte alte Gegenstände aus Deiner Garage für coole Geocaches.
  • Finde die 25 Geocaches mit den meisten Favoritenpunkten in Deiner Umgebung und lass Dich von ihnen inspirieren.

Qualität. Was bedeutet es, einen Qualitäts-Geocache zu haben? “Qualität” ist so subjektiv, so unspezifisch. Was macht einen Qualitäts-Geocache aus?

Was wir mit “Qualität” bei einem Geocache meinen:

  1. Der Cachebehälter ist wasserdicht.
  2. Der Inhalt des Caches ist ungefährlich, interessant und trocken.
  3. Im Logbuch gibt es Platz, um seinen Namen einzutragen.
  4. Der Behälter ist als Geocache gekennzeichnet.
  5. Der Cache ist nie allzu lange deaktiviert.
  6. Die Umgebung des Caches ist sauber.

Freude. Denk mal an das letzte Mal, als Du vor Überraschung nach Luft geschnappt hast, als Du einen Geocaches gefunden hast. (Wenn Dir das noch nie passiert ist, empfehlen wir Dir, einen Geocache der Woche in Deiner Nähe zu finden.) Dein Ziel soll es sein, diesen Moment der Freude jeder Person zu bereiten, die Deinen Cache findet.

Damit Dein Cache wundervoll wird, müssen der Cachebehälter, sein Inhalt, seine Tarnung und seine Umgebung demjenigen, der ihn findet, unerwartete Freude bereiten.

Der Behälter könnte eine unerwartete Tarnung haben. Oder eine verrückte Abart eines alten Klassikers sein. Oder er könnte kunstvoll von Hand gemacht sein. Oder eine Miniaturszene darstellen. Deine einzige Grenze ist wirklich Deine Vorstellungskraft. (Naja, Deine Vorstellungskraft und die Richtlinien für das Verstecken eines Caches.)

Jetzt wo Du die drei Geheimnisse eines außergewöhnlichen Geocaches kennst, teile Deine Ideen in den Kommentaren!

 

7 Comments

Eine neue Log-Erfahrung kommt auf Geocaching.com

Wir wissen dass es in letzter Zeit sehr viele Veränderungen hier im Hauptquartier gegeben hat und dass es nicht immer einfach ist. Wir befinden uns jetzt im siebzehnten Jahr und bemerken wachsende Schmerzen, die auftauchen, wenn ein Spiel fast zwei Jahrzehnte alt ist. Wir sprechen von altem Code. Ein Großteil der Webseite kann die Funktionen die sich Geocacher heute wünschen und brauchen nicht unterstützen. Dazu gehört beispielsweise, einen Favoritenpunkt und ein Foto an einen Entwurf auf Geocaching.com anhängen.

Ein Großteil der Webseite kann die Funktionen die sich Geocacher heute wünschen und brauchen nicht unterstützen. Dazu gehört beispielsweise, einen Favoritenpunkt und ein Foto an einen Entwurf auf Geocaching.com anhängen.

Du fragst dich vielleicht…

Wann geht die neue Logseite online?

Wir führen die neue Logseite über die Online-Entwurfsfunktion ein. Starte unterwegs einen Entwurf und beende ihn auf Geocaching.com um die neue Seite auszuprobieren. Durch die verbesserte Funktionalität mit Fotos und Favoritenpunkten wird es nicht möglich sein, weiterhin die alte Log-Seite zu verwenden, wenn man einen Entwurf auf Geocaching.com beendet. Ein Feedback-Banner ist für alle Fragen und Vorschläge, die Du haben könntest, verfügbar!

Die neue Logseite zum Erstellen eines Logs wird bald online sein. Du wirst weiterhin die Möglichkeit haben, zur alten Logseite zurückzukehren wenn Du einen Log schreibst. Wir möchten Dich aber ermutigen, die neue Logseite auszuprobieren und uns Deine Meinung zu sagen.

Was ist neu daran?

Abgesehen vom neuen Aussehen und der verbesserten Benutzerfreundichkeit können jetzt Entwürfe, die in der Geocaching® App erstellt wurden, mit Fotos und Favoritenpunkten im Internet fertiggestellt werden. Du kannst auch Fotos hinzufügen oder entfernen, wenn Du den Log auf Geocaching.com zu Ende schreibst.

Zum Abschluss haben wir einen verbesserten Weg um Probleme zu melden hinzugefügt (benötigt Wartung / benötigt Archivierung), während Du einen Geocache loggst – kein Grund mehr zwei separate Logeinträge zu schreiben. Einfach das “Problem melden” – Symbol während dem Geocache loggen anwählen, das Problem auswählen (z.B.: nasses Logbuch) und Deinen Logeintrag wie üblich fertigstellen.

Wie sieht es aus?

Was kommt als Nächstes?

Jetzt fehlt nur noch, dass Du losgehst und geocachen gehst! Fange im Freien einen Entwurf an und vervollständige ihn später auf Geocaching.com. Mit der neuen Logseite erhältst Du Deinen Smiley. Hinterlasse Dein Feedback in der Umfrage auf der Entwürfe-Seite oder besuche das Forum für Antworten auf Deine Fragen.

Signal macht sich auf den Weg nach Deutschland und das Geocaching HQ gibt neue Partnerschaft bekannt.

Jetzt am einsteigen: Signal the Frog®

Am 13. April kommt Signal in Deutschland an, um den Dönerstag zu feiern. Wie es jeder gute Frosch macht, bringt Signal ein Geschenk für die Geocaching Gemeinschaft mit! Schau am Donnerstag immer mal wieder auf Facebook, um zu sehen, was er im Gepäck hat!

Vergiss nicht Dir Dein Dönerstag Souvenir zu verdienen, indem Du irgendwo auf der Welt am 13. April an einem Event teilnimmst. Teile den Spaß und poste Deine Bilder mit dem Hashtag #findsignal!

Finde einen Event

– – –

Schon gehört? Das Geocaching Hauptquartier gibt eine neue Partnerschaft bekannt 

Am 01. April hat Geocaching seine neueste Partnerschaft mit der etablierten “GeoPet”-Akademie bekanntgegeben.  2016 durch Dr. Sniff Wagner gegründet, arbeitet die “GeoPets”-Akademie mit hunderten von Geocachern und ihren Tieren zusammen, um Geocache Wartungen auf der ganzen Welt zu unterstützen!

Aprilscherz!